Ögussa HOME


  Löttechnik
  Produktübersicht
  Webshop
  Demotec-Einbettmittel
  Metallteuerungs-
zuschläge
  Datenblätter
  Fachartikel
Induktionslöten
  Normen
  Seminare
  Ansprechpartner
  Katolog bestellen
  Home
   
   

    
Induktionslöten

zur Homepage von EFD
Österreich: EFD Induction Ges.m.b.H.
Vogtgasse 28, 1140 WIEN
Geschäftsführer: Herr Ing. Matthias Gruber Tel:+43/1/914 23 16, Fax:+43/1/914 33 04
E-Mail: hew@at.efdgroup.net
 

Induktive Erwärmung wurde von Michael Faraday 1881 entdeckt und galt lange Zeit als unerwünschter Nebeneffekt beim Transformatorenbau. Heute wird die induktive Erwärmung für alle Arten der Metallerwärmung in vielen Industriebereichen eingesetzt und hat sich weltweit durchgesetzt.

Das Prinzip der induktiven Erwärmung basiert auf Wirbelströmen, welche in das Werkstück induziert und dieses durch ständiges Umpolen innerhalb kürzester Zeit erwärmen.

Erforderlich hierfür ist eine hohe Frequenz des Wirbelstromes und die erforderliche Leistung.

Als Anlagen stehen mobile und stationäre Frequenzumrichter mit einem Leistungsbereich von 5 bis 2000 kW und Frequenzen von 3 bis 500 kHz zur Verfügung.

Nicht nur durch die Kosteneinsparung, sondern auch durch Geschwindigkeit, Präzision und Wiederholgenauigkeit zeichnet sich induktive Erwärmung aus.

Auch unter Berücksichtigung von Umweltgesichtspunkten bietet die induktive Erwärmung im Gegensatz zur Erwärmung mit fossilen Brennstoffen oder gegenüber der Widerstandserwärmung wesentliche Vorteile.
(Text Fa. EFD Induction Ges.m.b.H.)

 

Top

Stand: 12.10.2010

Edelmetallhandel Incentives Edelmetallankauf Galvanik Lottechnik Technische Metalle Schmuckmetalle Standort Wir über uns HOME
 
© 2009 Ögussa - Österreichische Gold- und Silber-Scheideanstalt Ges.m.b.H., A-1235 Wien, Tel. +43 / 1 / 866 46-0, e-mail:office@oegussa.at
  česky | deutsch | english | español | français | italiano | magyar